Selbstfahrspritze Caffini Striker

Selbstfahrspritze Caffini Striker

Caffini präsentiert die neue innovative Selbstfahrspritze Striker! Für den Pflanzenschutz auf grossen Flächen.  Die Striker Selbstfahrspritzen beinhalten drei Modelle: Striker X34 s, Striker X34 und Striker X44. Die Modelle haben ein Tankvolumen von 3000 bis 4000 Liter. Die Arbeitsbreiten der verschiedenen Spritzgestänge reichen von 18 m bis 36 m. Mit den Fahrwerkstypen können unterschiedliche Höhen hinsichtlich der Bodenfreiheit sowie auch bezüglich Spurbreiten erfüllt werden.

Vorteile der Caffini Striker auf einen Blick:

  • ausgezeichnete Gewichtsverteilung zwischen den beiden Achsen
  • leistungsfähiger Hydrostatischer Antrieb von Bosch Rexroth
  • Komfort der Kabine
  • Zuverlässigkeit des Gestänges

  • Beschreibung
  • Die Marke Caffini
  • Video
  • Dokumente
  • Ihre Kontaktperson

Beschreibung

Neue Selbstfahrspritze Striker von Caffini

Caffini Striker – die moderne und innovative Selbstfahrspritze mit enormer Tagesleistung!

Caffini präsentiert die innovative Selbstfahrspritze Striker! Sie ist konzipiert für den Pflanzenschutz auf grossen Flächen. Die Striker Selbstfahrspritzen beinhalten drei Modelltypen. Es sind dies: Striker X34s, Striker X34 und Striker X44. Die Modelle haben ein Tankvolumen von 3000 bis 4000 Liter. Überdies reichen die Arbeitsbreiten der verschiedenen Spritzgestänge von 18 m bis 36 m. Zudem können mit den Fahrwerkstypen unterschiedliche Höhen hinsichtlich der Bodenfreiheit, sowie auch bezüglich Spurbreiten erfüllt werden.

Vorteile der Caffini Striker auf einen Blick:

  • ausgezeichnete Gewichtsverteilung zwischen den beiden Achsen
  • leistungsfähiger Hydrostatischer Antrieb von Bosch Rexroth
  • Komfort der Kabine
  • Zuverlässigkeit des Gestänges

Modellübersicht der Caffini Selbstfahrspritzen

Die Serie Striker mit den drei Typen Striker X34s, X34 und X44 wird durch die neue Serie Rider ergänzt. Die Rider ist als Rider X.25 mit 2500l Tankvolumen oder als Rider X.30 mit 3000l Tankvolumen erhältlich. Zudem ist die Spurbreite bei der Serie Rider automatisch von 1.50m auf 3.00m verstellbar. Dadurch schliesst die kleine Schwester Rider die Lücke der kleinen Selbstfahrer von Caffini.

 

Eigenschaften der Caffini Striker:

✓ Grundrahmen

Der Grundrahmen der Caffini Striker ist enorm stark. Denn es wird hochfester Stahl verwendet, der nach dem Kataphorese-Bad pulverbeschichtet wird.

✓ Lenkarten – Caffini Striker Selbstfahrspritze

4-Rad-Lenkung mit drei Lenkarten.

  1. Allradlenkung
  2. Hundeganglenkung
  3. Vordere Lenkung. Die hintere Achse ist nach der Aktivierung der Vorderlenkung automatisch in der Mittelstellung der Räder blockiert.

✓ Federung

Die robuste hydropneumatische Federung sorgt stets für eine gute Stabilität. Sowohl bei der Arbeit wie auch im Transportbereich ist die Federung gewährleistet. Denn dies ist zentral für einen angenehmen Fahrkomfort!

✓ Antrieb und Bremsanlage

Die Antriebsanlage besteht aus Radmotoren und einer hydrostatischen Pumpe von Bosch Rexroth. Ebenfalls von Bosch Rexroth stammt ein im Fahrzeug eingebautes Elektronisches Fahrzeug Sicherheits-Management. Zudem beinhaltet dieses auch eine Traktionskontrolle. Des Weiteren besteht die Bremsanlage aus zwei Systemen. Verbaut ist eine hydrostatische Vierradbremse in Verbindung mit einer rein mechanischen Bremse an den Vorderrädern.

✓ Verteilung auf den Achsen

Die Gewichtsverteilung auf den beiden Achsen ist stets optimal.Unabhängig ob der Tank gefüllt ist oder leer, die Lasten sind stets optimal auf den Achsen verteilt. Dadurch wird eine optimale Kraftübertragung des hydrostatischen Antriebs gewährleistet.

✓ Spurbreite

Für die Spurbreitenverstellung gibt es eine mechanische und eine vollautomatische, hydraulische Variante.

Mechanisch:

Das Fahrzeug ist aufgebockt und die Spurbreite wird mechanisch mithilfe von Zylindern verschoben. Während diese Variante sich für Situationen eignet in denen gelegentlich die Spurbreiten angepasst werden müssen, bietet die hydraulische Variante mehr Flexibilität.

Hydraulisch:

Die hydraulische Spurbreitenverstellung erfolgt automatisch von der Kabine aus. Dadurch ist die Flexibilität im Einsatz deutlich erhöht und vereinfacht.

✓ PREMIUM Kabine der Selbstfahrspritze Caffini Striker

  • gefederter Fahrersitz
  • Beifahrersitz
  • Lenksäule mit Höhen- und Neigungsverstellung
  • Zugang der Kabine über eine elektrische Klappleiter
  • Sonnenschutzrolle
  • Scheinwerfer vorne und nach hinten für die optimale Rundumsicht während der Nachtarbeit
  • Elektrisch verstellbare Aussenspiegel, Dual-Reflektor
  • Klimaanlage und Aktivkohlefilter
  • Kühlbox
  • CD-Radio mit USB- und AUX- Anschluss
  • Ergonomische Armlehne – Höhen- und Tiefenverstellbar
  • Multifunktionsgriff für die Fahrzeugbedienung: mit CANBUS und ISOBUS Computer auch hydraulische Gestängebetätigung, Teilbreitenschaltung und Distance Control.
  • Multi-Bildschirm: Anzeige der Motorparameter mit Tachometer, Kilometerzähler, Rückfahrkamera uvm.
  • Computer für die automatische Steuerung der Spritzmenge: optional mit GPS Lenksystemen, Korrektursignale bis auf RTK-Genauigkeit: automatische Teilbreitenschaltung oder Einzeldüsenschaltung, Luftunterstützung und automatischer Lenkung.

 

Mehr Informationen finden Sie auf der Caffini Webseite.

Die Firma Caffini wurde 1924 von Giovanni Caffini in Palu - Region Verona, Italien - gegründet. Innovationsgeist, Hartnäckigkeit und Leidenschaft haben den Familienbetrieb stets vorangetrieben. Heute wird das Unternehmen in der dritten Generation geführt. Die Produktpalette reicht von Sprühgeräten über Anbaufeldspritzen bis zum Selbstfahrer. Neu auf dem Markt - seit der EIMA 2016 - ist der Caffini GrassKiller.

Dominic Müller von Müller Siblingen GmbH

Ihr Persönlicher Kontakt

Dominic Müller
T: 052 682 18 70
F: 052 682 18 71
M: 079 364 12 18

info@muellersiblingen.ch
#muellersiblingen

Das könnte dir auch gefallen…